ÜBER UNS

Das Komitee «Vernünftiges Wachstum Kriens»

Das Komitee «Vernünftiges Wachstum Kriens» setzt sich für eine massvolle Entwicklung der Stadt Kriens ein. Konkret soll das Landwirtschaftsland «Weinhalde» am Sonnenberg, aktuell in der Landwirtschaftszone, als Baulandreserve behalten und nicht eingezont werden.


Die Stadt Kriens wächst sehr schnell und verfügt noch über sehr viel eingezontes Bauland. Bevor weitere Zonen als Bauland freigegeben werden sollen, muss Kriens diesen Wachstumsschritt verdauen - etwa im Bereich Verkehr, beim Schulraum etc.


Im Komitee haben sich Anwohner der Weinhalde, Interessierte, die Grüne Partei Kriens sowie die IG attraktives Kriens zusammengeschlossen.


Das Referendumskomitee «Vernünftiges Wachstum Kriens» besteht aus:


Beat Spinatsch, Oberhusrain 20;

Kurt Scherer, Oberhusrain 16;

Bruno & Eilisabeth Amrhein-Flück, Gehristrasse 2;

Dominik Hertach, Luzernerstrasse 32 (IG attraktives Kriens);

Bruno Bienz, Talackerhalde 19  (Grüne Kriens);

Alfons Graf (ehem. Einwoherrat SVP)